Anti-Filesharing: Sony fordert Hilfe von Providern

Filesharing John McMahon, President von Sony Pictures Television, hat die Internet-Provider aufgefordert, sich dem Kampf gegen Urheberrechtsverletzungen im Internet anzuschließen. Nur so könne man erfolgreich sein. Ohne die Unterstützung der Provider fiele es der Medienbranche demnach äußerst schwer, ihre Rechte zu verteidigen. So könne man den Verlust von rund 2 Milliarden Dollar, der der Entertainment-Branche in den USA jährlich entsteht, nicht reduzieren, so McMahon auf der Konferenz Broadband World Forum.

Der Manager gestand während seiner Keynote allerdings auch Fehler der Medienindustrie ein: Das Beharren auf Digital Rights Management (DRM)-Systemen führe dazu, dass die Nutzung von Inhalten eingeschränkt würde. Die Folge ist Frustration beim Nutzer. Somit ist DRM laut McMahon einer der Hauptgründe für die illegale Beschaffung von Content aus Tauschbörsen.

Allerdings folgen dieser Erkenntnis bei Sony derzeit keine Taten. Im Gegenteil: Das Unternehmen investiert derzeit gemeinsam mit mehreren Partnern in ein neues, verbessertes DRM-System, das Digital Entertainment Content Ecosystem (DECE).
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren28
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:00 Uhr LG 65 Zoll Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
LG 65 Zoll Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Original Amazon-Preis
2.004,90
Im Preisvergleich ab
1.965,00
Blitzangebot-Preis
1.699,00
Ersparnis zu Amazon 15% oder 305,90

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden