Google Chrome besteht nun ebenfalls Acid3-Test

Browser Die neueste Nightly-Version (Revision 2778) von Chromium, der Code-Basis von Googles Browser Chrome, besteht den Acid3-Test ohne Abstriche. Grundlage dafür bildet die Einarbeitung der neuesten Version des Webkits. Bei Acid3 handelt es sich um einen vom Web Standards Project (WaSP) entwickelten Test für Rendering-Engines von Browsern. Im Gegensatz zu seinem Vorgänger Acid2 konzentriert sich die neue, im Februar 2008 veröffentlichte Version interaktive Webseiten wie Web 2.0-Angebote oder Online-Anwendungen.


Für Webkit wurde in der letzten Woche vermeldet, dass Acid3 vollständig, das heißt mit 100 von 100 möglichen Punkten, bestanden wurde. Die Engine kommt nicht nur in Googles Chrome sondern auch im Safari von Apple zum Einsatz. Ihren Ursprung hat sie in der KHTML-Engine des KDE-Projektes.

Vielen Dank an U_Jean für den Hinweis!

Weitere Informationen: Acid3-Test
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren34
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:10 Uhr Oehlbach DA Converter, Digital-Analog-Wandler, Digital-Koaxial- und Digital-Optischer-Eingang, mteallic braun
Oehlbach DA Converter, Digital-Analog-Wandler, Digital-Koaxial- und Digital-Optischer-Eingang, mteallic braun
Original Amazon-Preis
58,99
Im Preisvergleich ab
58,99
Blitzangebot-Preis
47,19
Ersparnis zu Amazon 20% oder 11,80

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden