US-Provider führt Internet-Sperre für Filesharer ein

Filesharing Der US-Provider Cox Communications beugt sich dem Druck der Medienbranche und schaltet Internet-Verbindungen vorübergehend ab, über die Urheberrechtsverletzungen begangen worden sein sollen. Die Medienindustrie lässt Internet-Anbietern bereits länger Aufforderungen zukommen, die Bereitstellung von urheberrechtlich geschützten Inhalten durch ihre Nutzer zu unterbinden. Die Provider beschränkten sich bisher allerdings meist darauf, die Nachricht an den entsprechenden Nutzer weiterzuleiten und darum zu bitten, keine Dateien mehr zum Upload bereitzustellen.

Cox, mit 3,5 Millionen Kunden einer der größeren Anbieter in den USA, geht nun einen Schritt weiter. Der Zugang zum Internet wird vorübergehend blockiert. Statt dessen wird der betroffene Kunde direkt auf eine Informationsseite weitergeleitet.

Hier wird dem Anwender mitgeteilt, dass der Internet-Zugang auf Grundlage des Urheberrechtsgesetzes DMCA abgeschaltet wurde. Erst nach dem Entfernen aller Download-Angebote von geschütztem Material könne man diesen wieder freischalten - das gelte insbesondere für Inhalte, die über Filesharing-Programme erreichbar sind.

Allerdings ist der Provider laut DMCA nicht zu einem solchen Vorgehen verpflichtet. Daher liegt nahe, dass man sich lediglich dem Druck der Medienindustrie beugte und mit dieser enger zusammenarbeitet. Die Kunden erhalten ihren Internet-Zugang derzeit zumindest erst zurück, nachdem sie mit Cox Kontakt aufnahmen und die Abschaltung illegaler Angebote zusicherten.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren40
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Alfred Hitchcock - Collection [7 DVDs]
Alfred Hitchcock - Collection [7 DVDs]
Original Amazon-Preis
16,39
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
12,00
Ersparnis zu Amazon 27% oder 4,39

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden