Apple entwickelt blindengerechte iTunes-Version

Audio Apple wird seinen Audio- und Video-Player iTunes, der gleichzeitig als Zentrale für die Bezahldienste des Unternehmens fungiert, für sehbehinderte und blinde Nutzer überarbeiten. Das vereinbarte Apple mit dem US-Blindenverband. Demnach soll noch bis zum Ende des Jahres der für Universitäten und Colleges vorgesehene Bereich im iTunes Music Store für Blinde zugänglich gemacht werden. Die anderen Bereiche der Software sollen bis zum 30. Juni 2009 überarbeitet werden. Damit blinde Nutzer die Software verwenden können, soll eine Funktion implementiert werden, die Bildschirminhalte vorliest und in Braille übersetzt.

Die Vereinbarung, die auch mit der Generalstaatsanwaltschaft des Bundesstaates Massachusetts getroffen wurde, sieht zudem eine Zahlung über 250.000 US-Dollar an eine Blindenorganisation vor. Gleichzeitig verpflichtete sich Apple, auch zukünftige iTunes-Versionen behindertengerecht zu gestalten.

Marc Maurer, Präsident der National Federation of the Blind (NFB), sieht die Anpassung von iTunes als ein Signal für die gesamte IT-Industrie. "Wir werden weiter daran arbeiten, dass Blinde den gleichen Zugang zu Diensten und Produkten erhalten, die öffentlich im Internet angeboten werden."
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren15
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 16:45 Uhr Oukitel U22 - 3G Smartphone ohne Vertrag (5.5 Zoll, Android 7.0, 4 Cameras, MTK6580A 1.3GHZ Quad-core, 2GB ROM, 16GB RAM, 1280 x 720 pixel, dual Sim, Fingerprint) goldOukitel U22 - 3G Smartphone ohne Vertrag (5.5 Zoll, Android 7.0, 4 Cameras, MTK6580A 1.3GHZ Quad-core, 2GB ROM, 16GB RAM, 1280 x 720 pixel, dual Sim, Fingerprint) gold
Original Amazon-Preis
75,98
Im Preisvergleich ab
75,99
Blitzangebot-Preis
56,99
Ersparnis zu Amazon 25% oder 18,99
Im WinFuture Preisvergleich

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden