Ballmer: "Ich hasse es, nicht die Nummer 1 zu sein!"

Internet & Webdienste Microsoft-Boss Steve Ballmer erklärte in einem Interview, dass seine Firma wahrscheinlich der einzige wirkliche Konkurrent für Google ist und nur Microsoft es in Sachen Suche mit Google aufnehmen kann, auch wenn es ein langfristiger Plan ist. "Es wird eine Weile dauern", sagte Ballmer. "Wir haben eine Menge zu tun.". Innerhalb von fünf Jahren sollen die Bemühungen fruchten und erste Ergebnisse werden zu sehen sein. Um erfolgreich zu sein, muss das Unternehmen einen Weg finden, wie das Suchgeschäft grundlegend verändert werden kann.

"Man setzt nicht auf die Brute-Force-Methode um in einen Markt einzusteigen", erklärte Ballmer ohne auch nur eine Miene zu verziehen. Dennoch kann Ballmer die aktuelle Situation nicht akzeptieren: "Ich hasse es nicht die Nummer 1 zu sein!" Erst kürzlich sagte er, dass er nicht in Rente gehen will, bevor Google nicht besiegt ist.

Aktuelle Statistiken zeigen jedoch, dass die Suchmaschine aus dem Hause Microsoft nicht sehr erfolgreich ist. Aus Zahlen der Marktforscher von ComScore geht hervor, dass Microsoft im August erneut Marktanteile im Suchmaschinengeschäft verloren hat. Von den insgesamt rund 11 Milliarden amerikanischen Suchanfragen im vergangenen Monat, entfielen 977 Millionen auf Microsoft.

Damit fällt das Unternehmen erstmals seit langem unter die Marke von einer Milliarde Suchanfragen. Mit diesem Wert kommt Microsoft auf einen Marktanteil von acht Prozent.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren43
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:05 Uhr Tacklife Schallpegelmesser Lärm Messgerät 30 ~ 130 dB, Rot
Tacklife Schallpegelmesser Lärm Messgerät 30 ~ 130 dB, Rot
Original Amazon-Preis
19,98
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
15,19
Ersparnis zu Amazon 24% oder 4,79
Nur bei Amazon erhältlich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden