Windows "7": Virtuelle Ordner entwirren Datenchaos

Windows 7 Microsoft führt mit Windows Codename "7" mit den so genannten "Libraries" (z. dt. Bibliotheken) die Möglichkeit ein, Dateien in virtuellen Ordnern zu sammeln, ohne dass diese von ihrem eigentlichen Speicherort entfernt werden. Nachdem wir vor kurzem berichteten, dass Microsoft für die Entwicklung dieser Funktionalität neue Mitarbeiter sucht, bestätigen neue Screenshots, dass die Libraries in Windows "7" tatsächlich enthalten sind. Sie lassen sich offenbar auch über das Netzwerk für andere Anwender freigeben.

Windows 7 Build 6.1.6780 M3Windows 7 Build 6.1.6780 M3Windows 7 Build 6.1.6780 M3Windows 7 Build 6.1.6780 M3

Dazu sollen die Anwender die neu geschaffene Funktionalität HomeGroups nutzen, die den Datenaustausch im Heimnetzwerk auch für vollkommen unerfahrene Anwender erleichtern soll. Als Standard-Libraries will Microsoft "Bilder", "Musik", "Videos", "Dokumente" und "Drucker" einführen.

Der Anwender kann jedoch ohne viel Aufwand eigene Bibliotheken anlegen, auf die dann ebenfalls auch über das Netzwerk zugegriffen werden kann. Die Libraries lassen sich auch aus anderen Programmen heraus nutzen, so zum Beispiel vom Windows Media Player und dem Windows Media Center aus.

Die virtuellen Ordner sollten eigentlich bereits mit Windows Vista Einzug halten, denn in dessen erster Betaversion war die Funktion schon enthalten. Ein virtueller Ordner wurde damals durchscheinend blau angezeigt, um ihn von normalen Ordnern unterscheiden zu können. Mit Hilfe von XML werden dabei die Speicherorte und Dateien verknüpft. Erst beim Öffnen des Ordners trägt der Windows Explorer dann die Namen und weitere notwendige Informationen zusammen und zeigt diese an.

WinFuture Screenshots: Windows "7" M3 Build 6780 (ab #45)
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren57
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 16:00 Uhr Lenovo ThinkPad X220 12,5 Zoll Notebook (Zertifiziert und Generalüberholt)
Lenovo ThinkPad X220 12,5 Zoll Notebook (Zertifiziert und Generalüberholt)
Original Amazon-Preis
229
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
183
Ersparnis zu Amazon 20% oder 46

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden