Microsoft will Handys gemeinsam stark sein lassen

Handys & Smartphones Der Software-Konzern Microsoft arbeitet an einer Technologie, mit der sich Smartphones zu Clustern zusammenschalten lassen. Die technischen Beschränkungen einzelner Geräte sollen so überwunden werden. Bei dem Unternehmen ist man der Ansicht, dass bald ohnehin fast jeder ein leistungsfähiges Handy bei sich trägt. Will ein Anwender seinen Freunden beispielsweise Fotos zeigen, beschränkt er sich bisher allerdings auf das kleine Display seines Gerätes, während alle anderen Modelle ungenutzt in der Tasche liegen.


Legt man diese nebeneinander, soll die "Mobile Device Collaboration"-Technologie zukünftig alle Displays zu einem einzelnen Bildschirm zusammenschließen. Dafür wären vor allem Touchscreen-Modelle geeignet, bei denen nur dünne Ränder störend durchs Bild verlaufen.

Aber auch CPU-Leistung, Speicherplatz oder die Datenanbindung sollen sich Smartphones teilen können. Dadurch wäre es beispielsweise möglich, aufgenommene Videos in andere Formate umzuwandeln oder durch eine Art Kanalbündelung höhere Bandbreiten für den Upload von Inhalten zur Verfügung zu haben.

Die Technologie soll dabei auf Handys im Hintergrund laufen. Werden Geräte dicht zueinandergebracht, sorgt ein Protokoll für die automatische Vernetzung und den Zusammenschluss der Ressourcen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren19
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
22,99
Blitzangebot-Preis
18,48
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,51

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden