SMS sollen in ganz Europa maximal 11 Cent kosten

Mobiles Internet Die EU-Kommission hat heute in Brüssel ihre konkreten Vorstellungen zur Preisgestaltung beim SMS-Roaming vorgestellt. Mobilfunknutzer sollen Nachrichten aus dem Ausland demnach zukünftig für nur noch 11 Cent schicken können. Viviane Reding, EU-Kommissarin für Telekommunikation, hatte bereits mehrfach angekündigt, auch bei SMS eine einheitliche und preiswertere Regelung für den europäischen Binnenmarkt durchsetzen zu wollen. Bei Telefongesprächen wurden bereits deutliche Preissenkungen umgesetzt.

Der Durchschnittspreis für den SMS-Versand aus ausländischen Netzen liegt demnach derzeit bei 29 Cent. Teilweise müssten Kunden aber auch bis zu 80 Cent zahlen, wenn sie beispielsweise aus dem Urlaub eine Kurznachricht nach Hause schicken.

Nach Ansicht der EU-Kommission ist dies deutlich zu viel. Die zukünftigen Preise sollen sich demnach am tatsächlichen Auswand für den Mobilfunkbetreiber orientieren. Gleiches gilt auch für die Datennutzung. Hier geht die EU-Kommission in einer gesonderten Initiative gegen zu hohe Gebühren vor.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren49
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 18:00 Uhr LG 55UH8509 139 cm (55 Zoll) Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV, HDR, 3D)
LG 55UH8509 139 cm (55 Zoll) Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV, HDR, 3D)
Original Amazon-Preis
1.449,99
Im Preisvergleich ab
1.249,00
Blitzangebot-Preis
1.299,00
Ersparnis zu Amazon 10% oder 150,99

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden