Neue Initiative soll Solid State Drives populär machen

Speicher Auch wenn SSD-Speicher derzeit noch recht teuer ist, erfreut sich der Speicher unter Herstellern derzeit größter Beliebtheit. Um die Verbreitung von SSDs voranzutreiben hat die Storage Networking Industry Association eine neue Initiative gegründet. Dabei handelt es sich um die Solid State Storage Initiative (SSSI), welche unter anderem aus Microsoft, Intel, Seagate und SanDisk besteht. Ziel der SSSI ist es, die Verkäufe von SSDs in den kommenden Monaten sowohl bei Privat-, als auch bei Geschäftskunden deutlich voranzutreiben.

Innerhalb der Storage Networking Industry Association (SNIA) wird sich die SSSI um alles kümmern, was mit SSD-Speicher zu tun hat. Dazu gehören unter anderem die Bereiche Marketing und Entwicklung. "Die PC-Industrie überwacht die Verkaufszahlen von SSD-Speicher sehr genau und macht Voraussagen über die Zukunft der Technologie", erklärte Vincent Franceschini, Chef der SNIA.

"Die SNIA hat die Solid State Storage Initiative gegründet, um die Solid State-Technologie innerhalb der PC-Industrie weiter voranzutreiben. Mit der Erfahrung und den Fachkenntnissen der alten und neuen SNIA-Mitglieder wird die Initiative daran arbeiten, die Akzeptanz von SSD-Speicher zu steigern", fügte Franceschini hinzu.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren24
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden