Google Chrome soll sich mit Add-Ons erweitern lassen

Browser Seit wenigen Wochen steht Chrome, der Browser aus dem Hause Google, zum Download bereit. In der aktuellen Vorabversion sind die grundlegensten Funktionen bereits enthalten, doch das Ende der Fahnenstange ist noch nicht erreicht. So kündigte der Google-Entwickler Ojan Vafai auf der Web 2.0 Expo in New York an, dass sich Chrome zukünftig auch mit Add-Ons erweitern lassen soll. "Es gibt zwei verschiedene Arten von Erweiterungen", erklärte Vafai. So kennt man die Firefox-Extensions, die den Funktionsumfang des Browsers erweitern. Allerdings gibt es auch noch so genannte User Scripts. Google Chrome soll beide Möglichkeiten unterstützen.

Bei der Entwicklung von Chrome achtet Google besonders auf die Stabilität der Software, indem die verschiedenen Tabs einen eigenen Prozess zugeordnet bekommen. Diese Stabilität soll auch mit den Add-Ons nicht gefährdet werden. Welchen Weg man einschlagen wird, um dies zu realisieren, steht laut Vafai noch nicht fest.

Er erklärte lediglich, dass man auch bei den Add-Ons auf Isolation setzen wird. Er nannte eine Reihe von "Tricks", mit denen man auch die Add-Ons in einem separaten Prozess betreiben könnte. Allerdings wurde bisher noch keine Entscheidung gefällt und man wird sich die unterschiedlichen Lösungen weiterhin genau anschauen.

Weitere Informationen & Download: Google Chrome
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren17
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Original Amazon-Preis
58,99
Im Preisvergleich ab
40,00
Blitzangebot-Preis
44,99
Ersparnis zu Amazon 24% oder 14

Tipp einsenden