Apple muss Ladegerät für das iPhone 3G zurückrufen

Handys & Smartphones Der Elektronikhersteller Apple muss das Ladegerät für das iPhone 3G zurückrufen. Ein Produktionsfehler sorgt dafür, dass innerhalb des Gehäuses eine Metallhalterung abbrechen kann. Nicht alle Länder sind von dem Problem betroffen. Demnach wurden diese Ladegeräte lediglich in den USA, Japan, Kanada, Mexiko, Kolumbien, Ecuador, El Salvador, Guatemala, Honduras und Peru verkauft. Zusätzlich wurden sie in Argentinien, Chile, Costa Rica und Panama als separates Zubehör angeboten. Die USB-Ladegeräte, die in diesen Ländern zusammen mit dem iPhone 3 G ausgeliefert wurden, sind nicht betroffen.

Da es bei der Benutzung einen Stromschlag geben könnte, rät Apple von der Nutzung der Ladegeräte ab, bis der Ersatz eingetroffen ist. Auf einer speziell dafür eingerichteten Webseite kann man sich melden, falls man von diesem Produktionsproblem betroffen ist. Wenige Tage später sollte dann ein neues Ladegerät eintreffen.

Am 10. Oktober wird Apple mit der Auslieferung beginnen. Am gleichen Tag wird man auch im lokalen Apple-Store Ersatz erhalten.

Weitere Informationen: Rückrufaktion von Apple
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren30
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:00 Uhr MEDION LIFE Mikro-Audio-System mit Bluetooth 2.1 & DAB+
MEDION LIFE Mikro-Audio-System mit Bluetooth 2.1 & DAB+
Original Amazon-Preis
179,99
Im Preisvergleich ab
179,00
Blitzangebot-Preis
149,99
Ersparnis zu Amazon 17% oder 30

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Das iPhone 7 im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Tipp einsenden