GPU-CPU-Kombination von AMD heißt offiziell "Fusion"

Prozessoren Vor langer Zeit kündigte der Chiphersteller AMD eine neue Generation von Prozessoren an, die mit einem integrierten Grafikchip ausgestattet sein wird. Die bisher als Codename verwendete Bezeichnung "Fusion" wird nun auch der offizielle Name. Nach der Übernahme von ATI im Jahr 2006 kündigte das Unternehmen an, dass eingekaufte Know-How für ein vollkommen neues Produkt verwenden zu wollen. Demnach will man in einem gewöhnlichen Chip sowohl CPU auch als GPU vereinen. Dies spart nicht nur Strom, sondern hat auch diverse technische Vorteile. Die GPU kann die CPU bei bestimmten Berechnungen unterstützen.

Fusion soll in Server-, Desktop- und Notebook-Systemen zum Einsatz kommen. Bereits im nächsten Jahr soll mit der Markteinführung begonnen werden, vorerst allerdings nur in Laptops. Erst im Jahr 2010 kann dann mit den ersten Desktop-Chips auf Basis von Fusion gerechnet werden. Geplant sind Dual-Core- und Quad-Core-Prozessoren.

Umfangreiche Informationen zu Fusion will AMD demnächst auf einer speziellen Webseite veröffentlichen, die derzeit noch mit einem Passwort geschützt ist.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren47
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:30 Uhr Samsung 43 Zoll Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Samsung 43 Zoll Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Original Amazon-Preis
663,99
Im Preisvergleich ab
659,00
Blitzangebot-Preis
589,00
Ersparnis zu Amazon 11% oder 74,99

Preisvergleich Phenom II X4 965 BE

AMDs Aktienkurs in Euro

AMDs Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden