Intel stellt neue Server-CPUs mit 6 Rechenkernen vor

Prozessoren Der Chip-Hersteller Intel hat seine neue Xeon 7400-Serie vorgestellt. Der neue Prozessor ist mit sechs Rechenkernen ausgestattet und soll so im Vergleich mit den letzten Xeons eine Leistungssteigerung von rund 50 Prozent bringen. Dabei sinkt der Stromverbrauch bei gleicher Menge an Kernen in einem System um rund 10 Prozent, so Intel. Gefertigt wird die CPU im 45-Nanometer-Verfahren. Integriert sind 8 bis 16 Megabyte Cache-Speicher, den sich die Cores allerdings teilen müssen.

Die neuen Prozessoren sollen vor allem in virtualisierten Umgebungen deutliche Performance-Vorteile bringen. Die CPUs sind darauf ausgelegt, in Rechnern mit bis zu 16 Chips eingesetzt zu werden. Damit können die dann vorhandenen 96 Rechenkerne frei mehreren virtuellen Maschinen zugewiesen werden.

Die Prozessoren sind mit Taktfrequenzen von 2,13 bis 2,66 Gigahertz zu haben. Sie sind kompatibel mit den Chipsätzen, die für die 7300-Serie entwickelt wurden. Diese unterstützen bis zu 256 Gigabyte Arbeitsspeicher. Die Verbindung über den Front Side Bus ist mit 1.066 Megahertz getaktet. Die Preise für die neuen Xeons liegen zwischen 1.980 und 2.729 Dollar.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren25
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:30 Uhr Samsung 43 Zoll Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Samsung 43 Zoll Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Original Amazon-Preis
663,99
Im Preisvergleich ab
659,00
Blitzangebot-Preis
589,00
Ersparnis zu Amazon 11% oder 74,99

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Beiträge aus dem Forum

Weiterführende Links

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden