Sony plant Netbook, will aus Fehlern anderer lernen

Notebook Der Markt für die neuen Mini-Laptops - auch "Netbooks" genannt - füllt sich allmählich. Mit Toshiba und Samsung planen derzeit zwei weitere große Computerhersteller ihren Einstieg. Beide Unternehmen haben bereits eigene Netbooks angekündigt. Bald will auch Sony im Bereich der Netbooks mitmischen. Dies ließ das Unternehmen jetzt während einer Veranstaltung in New York durchblicken, bei der eigentlich die neuen, modisch gestalteten Notebooks der VAIO-Serie vorgestellt wurden. Noch wird es aber einige Zeit dauern, bis Sony ein eigenes Netbook bringt.

Auf die Frage, ob Sony ein eigenes Netbook plane, bat Mike Abary, Senior Vice President des Bereichs Information Technology Products, um Geduld. Man wolle erst die "Pioniere" beobachten, um dann aus deren Fehlern zu lernen, bevor man ein eigenes Produkt auf den Markt bringt, so seine Erklärung.

Auf lange Sicht sei Sony aber gezwungen, sich im Bereich der Netbooks zu engagieren, da dies von den Kunden so gewünscht werde. Die Konsumenten seien der wichtigste Kundenkreis, eine Beteiligung am neuen Markt für Mini-Laptops sei daher unumgänglich, so Abary.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren25
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Aktuelle IT-Stellenangebote

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden