Mobile Google-Suche erkennt Standort des Nutzers

Internet & Webdienste Der Suchmaschinenbetreiber Google hat seine mobile Plattform um das Feature "Search with My Location" erweitert. In den Ergebnislisten werden dabei Treffer priorisiert, die zum aktuellen Aufenthaltsort des Nutzers passen. Google greift dabei auf die Gears Geolocation API zurück. Diese kommt bereits in der Google Maps-Version für Smartphones zum Einsatz und sorgt dafür, dass beim Aufruf der Anwendung der aktuelle Standort stets als Mittelpunkt der Karte ausgewählt wird.

Der Suchmaschinenbetreiber sichert dabei den Schutz der persönlichen Daten des Nutzers zu. Man habe Search with My Location so gestaltet, dass der aktuelle Standort nicht mit anderen Informationen über den Nutzer in Zusammenhang gebracht wird, so das Unternehmen.

Die Gears Geolocation API nutzt zur Standorterkennung die Signale umliegender Mobilfunkmasten. Anhand einer Dreieckspeilung und der Identifikations-Codes der Sender kann der aktuelle Aufenthaltsort je nach Dichte der Mobilfunkzellen bis auf wenige Meter genau gemessen werden.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren13
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 18:45 Uhr MEDION AKOYA MD 60110 39,6 cm (15,6 Zoll FullHD) Notebook (Intel Core i7-6500U, 8GB RAM, 256GB SSD, NVIDIA GeForce 940MX (2GB GDDR3) , BT 4.0, USB 3.0, WLAN, DVD-Brenner, Windows 10 Home
MEDION AKOYA MD 60110 39,6 cm (15,6 Zoll FullHD) Notebook (Intel Core i7-6500U, 8GB RAM, 256GB SSD, NVIDIA GeForce 940MX (2GB GDDR3) , BT 4.0, USB 3.0, WLAN, DVD-Brenner, Windows 10 Home
Original Amazon-Preis
799,99
Im Preisvergleich ab
799,99
Blitzangebot-Preis
679,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 120

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden