Arbeitgeber überprüfen Bewerber bei StudiVZ & Co.

Social Media Dass viele Firmen ihre zukünftigen Fachkräfte vor der Einstellung auch online überprüfen, ist inzwischen kein Geheimnis mehr. Eine von CareerBuilder.com durchgeführte Umfrage liefert dazu jetzt auch konkrete Zahlen. Demnach nutzen 22 Prozent der Personalchefs die Möglichkeiten des Internets und überprüfen die Bewerber regelmäßig online. Dazu gehört nicht nur die klassische Suchanfrage bei Google, sondern auch ein Check eventuell vorhandener Profile bei StudiVZ, MySpace, Facebook und Co. 9 Prozent der befragten Verantwortlichen nutzen diese Methode bislang noch nicht, planen dies allerdings in der Zukunft.

Bei einer ähnlichen Umfrage, die vor zwei Jahren durchgeführt wurde, gaben erst 11 Prozent der Personalchefs an, die Bewerber online zu überprüfen. Die aktuellen Zahlen besagen, dass 34 Prozent bereits Bewerber ausgeschlossen haben, nachdem sie sich ein persönliches Profil bei einem der Social-Network-Dienste angeschaut haben.

Bei der Online-Recherche wird vor allem darauf geachtet, ob der Bewerber durch übermäßigen Alkohol- oder Drogenkonsum auffällt, ob er sich auf provokativen Bildern präsentiert oder ob er Probleme beim Ausdruck oder bei der Rechtschreibung hat. Sogar ein unglücklich gewählter Nickname führte bei den Befragten bereits zum Ausschluss eines Bewerbers.

Wer sich im Internet präsentiert, sollte also bedenken, dass nicht nur Freunde und Bekannte Interesse an den eigenen Aktivitäten haben. Auch der zukünftige Arbeitgeber könnte mitlesen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren57
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:55 Uhr DOOM - 100% Uncut - Day One Edition inkl. Steelbook - [PC]
DOOM - 100% Uncut - Day One Edition inkl. Steelbook - [PC]
Original Amazon-Preis
54,99
Im Preisvergleich ab
16,90
Blitzangebot-Preis
18,97
Ersparnis zu Amazon 66% oder 36,02

Soziale Netzwerke Links

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden