Geständnis: 40 Mio. Kreditkartennummern gestohlen

Recht, Politik & EU In den USA hat sich ein Mann des Diebstahls von Kreditkartennummern für schuldig bekannt. Er gehörte zu einer Gruppe von elf mutmaßlichen Tätern, die insgesamt 40 Millionen Datensätze beschafft hatten. Die Kreditkartennummern stammten von großen Handelsketten wie TJX und Barnes & Noble. Bei einer Anhörung vor einem Gericht in Boston gestand Damon Patrick Toey seine Beteiligung ein und bekannte sich in mehreren Anklagepunkten für schuldig.

Diese lauteten nach Angaben einer Sprecherin der Staatsanwaltschaft auf Computersabotage, Kreditkartenbetrug und Identitätsdiebstahl in besonders schwerem Fall. Der Angeklagte wurde nach seinem Geständnis gegen Kaution aus der Untersuchungshaft entlassen, hat jedoch Hausarrest und wird dabei elektronisch überwacht. Die Benutzung von Computern ist ihm verboten.

Im August wurde Toey gemeinsam mit zehn weiteren Personen in fünf US-Bundesstaaten verhaftet. Wie aus den Ermittlungsakten hervorgeht, sollen sie über das Internet Transaktionen der betroffenen Unternehmen abgehört und die Verschlüsselung geknackt haben.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren21
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden