Bluescreens wegen iTunes 8: Apple bessert nach

Audio Nachdem Apple in der letzten Woche das neue iTunes 8 veröffentlicht hatte, gab es schnell Klagen von Nutzern des Microsoft-Betriebssystems Windows Vista, bei denen die Unterhaltungs- software für Abstürze sorgte. Wie wir damals berichteten, traten bei einigen Vista-Anwendern beim Anschluss des iPhone oder des iPod touch System-Crashs auf, bei denen der Rechner den berühmt berüchtigten Bluescreen anzeigt und dann neu startet. Als Lösung bietet Apple inzwischen an, zunächst den "Apple Mobile Device Support" und iTunes selbst zu deinstallieren.

Danach muss man die neueste Version des Entertainment-Pakets erneut herunterladen und installieren. Inzwischen hat Apple nämlich die Setup-Dateien aktualisiert und dabei wieder eine ältere Version des USB-Treibers für seine mobilen Endgeräte integriert. Diese soll nun ohne Probleme funktionieren.

Der "neue" Treiber stammt noch von iTunes 7.7. Wahrscheinlich will Apple die ursprünglich enthaltene jüngere Version nun von ihren Fehlern befreien und wird sie mit einer der nächsten Ausgaben von iTunes wieder veröffentlichen. Bisher ist ohnehin unklar, welche Änderungen Apple in der betroffenen Treiberdatei bis zu Fertigstellung von iTunes 8 vorgenommen hatte.

Download: iTunes8Setup.exe (64 Mb)
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren33
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden