PSPOP3 Inspector 1.3 Build 371 - Mails vorab prüfen

E-Mail & Feeds PSPOP3 Inspector erlaubt dem Anwender, die bei seinem POP3-Mail-Konto eingegangenen E-Mails schon vor dem Download einzusehen. Die Vorschau ermöglicht so das Löschen von unerwünschten Nachrichten, ohne diese vorher auf den eigenen Rechner herunterladen zu müssen. Auf diese Weise kann man zum Beispiel E-Mails von Kollegen, Verwandten und Freunden von Spam-Nachrichten trennen, ohne sich durch das Herunterladen Viren und Würmer einzufangen. Mit verschiedenen Maßnahmen verhindert das Programm dabei aber, dass man versehentlich einmal eine E-Mail löscht, die doch nicht in die Kategorie Spam fällt.


Der Funktionsumfang beschränkt sich nicht nur auf das einfache Abrufen von Informationen zu neuen E-Mails. Die abgerufenen Header-Daten können auf verschiedene Art und Weise sortiert und geordnet werden, so dass man immer den Überblick behält. Außerdem lassen sich schwarze und weiße Listen führen.

In der Freeware-Version unterstützt PSPOP3 Inspector die Verwaltung von bis zu 5 E-Mail-Konten. Sollen mehr Accounts definiert und verwaltet werden, kann man zum Preis von 9,95 Euro die Shareware-Version erwerben. Seit kurzem ist eine neue Version von PSPOP3 Inspector verfügbar.

Changelog:
  • Improved SSL/TLS Handshakes.
  • SSL 2.0 no more longer supported (only SSL 3.0 und TLS 1.0).
  • Some improvements in DateTime conversions.
  • Some GUI Fixes.

Homepage: Pleis-Software.de
Lizenztyp: Freeware/Shareware

Download: pspop3inspector_setup.exe (1,3 Mb)
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren15
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Gamescom: Acer Monitor
Gamescom: Acer Monitor
Original Amazon-Preis
284,00
Im Preisvergleich ab
279,90
Blitzangebot-Preis
239,00
Ersparnis zu Amazon 16% oder 45

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden