Windows "7": Framework für attraktiveres UI-Design

Windows 7 Nachdem Microsoft mit Windows Vista bereits die Oberfläche seines Betriebssystems deutlich aufgewertet hat, sollen bei Windows Codename "7" die Voraussetzungen für eine ebenfalls deutlich attraktivere Gestaltung der darauf laufenden Anwendungen geschaffen werden. Dafür sucht Microsoft derzeit nach den richtigen Mitarbeitern. In einer inzwischen wieder entfernten Stellenanzeige verrät das Unternehmen deshalb einige interessante Details zu seinen Plänen. Unter anderem ist von einem neuen Framework für die Gestaltung von Anwendungsoberflächen und einer dazugehörigen leichtgewichtigen Laufzeitumgebung die Rede.

Gesucht werden Entwickler, die über langjährige Erfahrung bei der Arbeit an reichhaltigen und einladenden Benutzeroberflächen haben. Die erfolgreichen Bewerber sollen Teil des Windows Client User Interface Platform Teams bei Microsoft werden. Ziel ist es, die bei Drittentwicklern anfallenden Kosten für die Erstellung von attraktiv gestalteten Anwendungen drastisch zu reduzieren.

Dabei will man einen Großteil der sonst beim Win32 UI Development notwendigen Plackerei überflüssig machen, heißt es. Dazu kommt eine Markup-basierte UI in Kombination mit einer "kleinen, leistungsfähigen, nativen Laufzeitumgebung" zum Einsatz. Darauf basierend sollen die Richtlinien zur Gestaltung des Oberfläche von Windows ausgearbeitet und dann die entsprechende Plattform für deren Unterstützung entwickelt werden.

Schon "in der nächsten Version von Windows" sollen die ersten Ergebnisse der Arbeit des offenbar erst vor kurzem geschaffenen Teams zu sehen sein. Dann soll die Veröffentlichung einer ersten wichtigen API und der Interface-Komponenten erfolgen, die unter anderem beim Internet Explorer eine Rolle spielen werden.

Microsoft will also dafür sorgen, dass auch Drittentwickler mit einem wesentlich geringeren Aufwand optisch attraktive und benutzerfreundliche Anwendungen entwickeln können.

Update (14:00 Uhr): Wie uns ein Leser in den Kommentaren wissen ließ, war die von uns zitierte Stellenausschreibung schon im Januar erstmals aufgetaucht.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren29
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Epson 3D 3LCD-Projektor (Full HD 1920 x 1080 Pixel, 2.200 Lumen, 35.000:1 Kontrast)
Epson 3D 3LCD-Projektor (Full HD 1920 x 1080 Pixel, 2.200 Lumen, 35.000:1 Kontrast)
Original Amazon-Preis
729,00
Im Preisvergleich ab
716,99
Blitzangebot-Preis
646,00
Ersparnis zu Amazon 11% oder 83

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden