10 Millionen Deutsche nutzen das mobile Internet

Mobiles Internet 16 Prozent der Deutschen nutzen laut einer aktuellen Studie von TNS Infratest das mobile Internet. Somit nutzen ca. 10,4 Millionen Menschen ab 14 Jahren mit ihrem Handy mobil das WWW oder empfangen und senden E-Mails. Betrachtet man zunächst nur den E-Mail-Empfang oder Versand über das Handy, so geben zwölf Prozent an, diesen Service bereits genutzt zu haben. Drei Viertel dieser Nutzer bedienen sich dafür eines E-Mail-Push-Services, d.h. die E-Mails werden automatisch auf das Handy heruntergeladen, sobald sie am Server eintreffen.

Neun Prozent der Deutschen ab 14 Jahren haben mit dem Handy bereits eine Website im Internet besucht. Die Hälfte (55 Prozent) derer, die das mobile Internet bereits genutzt haben, surft auf sogenannten WAP-Seiten, Websites also, die speziell für die Nutzung mit dem Handy optimiert sind. Normale HTML-Seiten nutzen nahezu drei Viertel (73 Prozent). Ein Viertel (24 Prozent) der mobilen Anwender besucht HTML-Seiten sogar einmal wöchentlich oder häufiger.

Auch bei der mobilen Internetnutzung dominiert der Aufruf von Suchmaschinen. Häufig werden aber auch aktuelle Nachrichten, Sportinformationen oder das Wetter abgerufen. Sogenannte Web 2.0-Anwendungen wie Social-Networking-Seiten und Videoportale werden bislang nur von einer Minderheit angesteuert.

So besuchen beispielsweise 28 Prozent Social-Networking-Sites zumindest selten, bei Videoportalen sind es 21 Prozent. Diese Web 2.0-Nutzer gehören überwiegend zur Gruppe der 14- bis 29-Jährigen, die bekanntlich meist die Vorreiter für die Nutzung neuer Internetanwendungen sind.

Auf Seiten der Nicht-Nutzer ist das Interesse am mobilen Internet bereits groß: Derzeit gehören zwölf Prozent der ab 14-Jährigen zu den Nicht-Nutzern, die sich aber für das Surfen auf WAP- und/oder HTML-Seiten mit dem Handy interessieren. Das entspricht ca. acht Millionen Bundesbürgern ab 14 Jahren.

Größtes Nutzungshemmnis für das mobile Internet sind die vermuteten Kosten. Über die Hälfte derer, die sich für Internetsurfen mit dem Handy interessieren, geben an, dass sie eine zu hohe Rechnung erwarten. Die einmalige Investition für ein internetfähiges Handy steht derzeit einer Nutzung ebenfalls entgegen. Technische Probleme bzw. die mangelnde Tauglichkeit des Handys für die Internetnutzung werden ferner von den Befragten als Barrieren genannt: Ein zu kleines Display, die langen Übertragungs- bzw. Ladedauern für Seiten sowie eine umständliche Bedienung.

In eigener Sache: Auch WinFuture.de bietet unter WinFuture.mobi eine speziell für den mobilen Gebrauch gestaltete News-Seite. Weiterhin ist unter WinFuture.mobi/iPhone eine optimierte Seite für Apples Smartphone zu erreichen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren17
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Showlite SN-1200 Nebelmaschine (1200W, 350m³ Nebelausstoß/min, 7 Min. Aufwärmzeit) inkl. Funk Fernbedienung
Showlite SN-1200 Nebelmaschine (1200W, 350m³ Nebelausstoß/min, 7 Min. Aufwärmzeit) inkl. Funk Fernbedienung
Original Amazon-Preis
87,99
Im Preisvergleich ab
87,99
Blitzangebot-Preis
76,00
Ersparnis zu Amazon 14% oder 11,99

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden