Neue Maus-Tastatur-Kombinationen von Microsoft

Peripherie & Multimedia Microsoft hat jetzt wie erwartet eine ganze Reihe neuer Peripheriegeräte vorgestellt. Dazu gehören auch zwei Maus-Tastatur-Kombinationen, zu denen bereits vorab Informationen ins Internet gelangt waren. Mit dem Wireless Laser Desktop 6000 will Microsoft ein Paket aus Maus und Tastatur anbieten, bei dem beide Geräte in ihrem Design an einander angepasst wurden. Die ergonomische Form des Keyboards setzt sich angeblich in den Linien der Maus fort. Natürlich hat die Kombination auch technisch etwas zu bieten.


Die Wireless Laser Mouse 6000 kann dank des einklinkbaren Receivers auch auf Reisen mitgeführt werden. Die Tastatur wurde im Design von der Aero-Oberfläche von Windows Vista inspiriert und hat deshalb einen durchsichtigen Rand. Durch spezielle Tasten soll zudem ein leises Tippen.

Die Kommunikation mit dem PC erfolgt über 2,4-GHz-Funk. Microsoft verwendet als Besonderheit eine Extra-Taste für die Nutzung der Flip-3D-Funktion von Vista. Der Nutzer kann außerdem einige Favoritentasten beliebig belegen, um so mit einem einzigen Tastendruck zum Beispiel eine bestimmte Website öffnen zu lassen.

Natürlich hat die Tastatur auch die inzwischen üblichen Medientasten, mit denen sich unter anderem das Windows Media Center steuern lässt. Eine Batteriestandsanzeige informiert den Anwender mit einem roten oder grünen Leuchten, ob noch genügend Reserven vorhanden sind.

Der Wireless Laser Desktop 6000 soll noch in diesem Monat zum Preis von knapp 100 US-Dollar auf den Markt kommen. Die darin enthaltene Wireless Laser Mouse 6000 ist schon seit März zum Preis von knapp 50 US-Dollar einzeln zu haben. Das Keyboard wird künftig zum Preis von knapp 60 US-Dollar ebenfalls einzeln zu erwerben sein.


Ebenfalls neu ist auch der Wireless Media Desktop 1000, mit dem Microsoft vor allem Media Center Fans ansprechen will. Diese Maus-Tastatur-Kombination ist im unteren Preissegment angesiedelt.

Das Keyboard bietet ebenfalls schnell Zugriff auf Flip 3D und das Windows-Startmenü. Mit einer Reihe von Zusatztasten lassen sich unter anderem Fotos und Medienfunktionen aufrufen. Auch hier sind wieder Favoritentasten vorhanden. Das Set soll noch in diesem Monat zum Preis von knapp 50 US-Dollar eingeführt werden.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren14
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden