Nokia & Microsoft machen S60-Handys fit für Exchange

Peripherie & Multimedia Der finnische Handyhersteller Nokia hat heute bekannt gegeben, dass man ab sofort mit Microsoft zusammenarbeitet, um rund 80 Millionen Kunden den Zugriff auf Exchange-Server mit dem Handy zu ermöglichen. Nokia will damit dem Konkurrenten RIM die Stirn bieten. Microsoft Exchange ActiveSync kommt in Unternehmen zur Synchronisation und dem Abruf von E-Mails und Konktakten zum Einsatz. Nokia ermöglicht die Nutzung der Lösung künftig bei allen Handys mit der jüngsten Ausgabe des Betriebssystem Symbian S60. Rund 80 Millionen derartiger Geräte wurden bisher ausgeliefert.

Nach Angaben des Unternehmens fallen für die Einrichtung von "Mail for Exchange" keine Kosten an. Insgesamt soll die Installation auf bisher 47 verschiedenen Handy-Modellen von Nokia möglich sein, die mit der dritten Generation von S60 laufen. Wer so ein Gerät sein Eigen nennt, kann die Software auch nachinstallieren.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren5
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Nokias Aktienkurs in Euro

Nokia Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Nokia Lumia 925 im Preis-Check

Tipp einsenden