Apple stellt viele neue iPod-Modelle & iTunes 8 vor

Peripherie & Multimedia Der Elektronikhersteller Apple hat heute eine Pressekonferenz gehalten, auf der zahlreiche neue Produkte vorgestellt wurden. Neben einer neuen iTunes-Version gibt es vor allem neue Modelle des beliebten Audio- und Video-Players iPod zu bestaunen. Der iPod nano
Den iPod nano gibt es ab sofort in zahlreichen Farben des Regenbogens, darunter lila, blau, grün, gelb, rot, orange und pink. Zusätzlich gibt es die bekannten Ausführungen in silber und schwarz. Doch die Farbe ist nicht die einzige Neuerung. So kommt das neue Modell mit einem eingebauten QVGA-Display, das hochkant eingebaut wurde, daher. Zudem ist er mit 6,2 Millimetern der dünnste iPod, den es jemals gab.


Auch den bekannten Bewegungssensor gibt es jetzt im iPod nano. So wird beim Schütteln der Hardware beispielsweise der Zufallsmodus aktiviert. Bis zu 24 Stunden Musikgenuss verspricht der Hersteller mit dem eingebauten Akku. Beim Betrachten von Videos sinkt dieser Wert jedoch auf vier Stunden. Wem 8 Gigabyte Speicherplatz ausreichen, der muss lediglich 150 Euro zahlen. Das 16-GB-Modell kostet dagegen rund 200 Euro.

Der iPod touch
Auch der beliebte iPod touch wurde überarbeitet. Ab sofort kommt das Gerät mit separaten Lautstärketasten und einem integrierten Lautsprecher daher. Wer regelmäßig joggen geht, sollte sich die passenden Laufschuhe von Nike besorgen, denn der iPod touch besitzt ein integriertes Tracking-System.


Bis zu 36 Stunden Musikwiedergabe sollen möglich sein - bei der Wiedergabe von Videos soll der Akku immerhin noch 6 Stunden halten. Insgesamt gibt es drei Ausführungen: 8 Gigabyte kosten 210 Euro, 16 Gigabyte kosten 280 Euro und das Spitzenmodell mit 32 Gigabyte kostet stolze 370 Euro.

Mit dem iPod touch will Apple jetzt auch den mobilen Spielekonsolen von Nintendo und Sony Konkurrenz machen. Steve Jobs bezeichnete den Player als das perfekte Spielgerät. So präsentierte Apple beispielsweise "Need for Speed Undercover", "Real Soccer 09" und "Spore Origins". Wer einen alten iPod touch oder ein iPhone besitzt, kann das Update kostenlos einspielen.

Der iPod classic
Auch den klassischen iPod hat Apple überarbeitet. So gibt es ab sofort nur noch ein Modell, auf dem bis zu 120 Gigabyte Daten gespeichert werden können. Dabei ist er dünner als das bisher erhältliche 160-GB-Modell.

iTunes 8
Um die neuen iPod-Modelle nutzen zu können, wird die Software iTunes 8.0 benötigt, die neben einer Version für den Mac auch für Windows zur Verfügung steht. Die neue Version überzeugt vor allem durch Algorithmen für intelligente Wiedergabelisten. Ähnliche Songs werden auf Wunsch in einer Playlist zusammengefasst, jedoch muss der Player für die Genius getaufte Funktion Kontakt mit den Apple-Servern halten.

Weitere Neuerungen in iTunes 8 sind die Visualisierungen sowie VoiceOver - eine Funktion, die sehbehinderten Nutzern den Zugang erleichtert. Zudem stehen ab sofort neue Inhalte zur Verfügung, allerdings nur für US-Kunden. So können bestimmte Videos auch in HD-Auflösung heruntergeladen werden - eine entsprechende Gebühr muss natürlich gezahlt werden. Für europäische Kunden gibt es diese Ankündigung noch nicht.

Download: iTunes 8.0 (64 MB)
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren79
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 11:45 Uhr AUKEY Externer Akku 12000mAh, 2A Eingang und 3.4A Dual Ausgängen, für iPhone, iPad, Samsung, Nexus,Tablets und andere 5V Eingang USB ladende Geräte, mit einem 20cm Micro USB Ladekabel
AUKEY Externer Akku 12000mAh, 2A Eingang und 3.4A Dual Ausgängen, für iPhone, iPad, Samsung, Nexus,Tablets und andere 5V Eingang USB ladende Geräte, mit einem 20cm Micro USB Ladekabel
Original Amazon-Preis
18,98
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
14,99
Ersparnis zu Amazon 21% oder 3,99
Nur bei Amazon erhältlich

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden