Microsofts Multitouch-Tisch Surface jetzt auch im TV

Microsoft Microsoft rüstet nicht nur die großen Konferenzen der US-Parteien mit seiner Technologie aus, jetzt kommt ein Produkt des Softwarekonzerns auch in der Wahlkampfberichterstattung des US-Fernsehsenders NBC prominent zum Einsatz.
NBCs Politikchef Chuck Todd nutzt das Multitouch-System Surface, um die Vorgänge im US-Wahlkampf interaktiv zu veranschaulichen. Heute Morgen war das Gerät erstmals live während eines Sendung zu sehen und wurde für erste Analysen verwendet. Dazu wurde eigens spezielle Software entwickelt.


Während des ersten Auftritts des mehr als 10.000 US-Dollar teuren Multitouch-Tischs griff Todd unter anderem auf ältere Wahlergebnisse zurück, um Prognosen über den Verlauf der aktuellen Wahlperiode abzugeben. Mit Hilfe einer interaktiven Karte lassen sich ausführliche Daten zu früheren Wahlen für alle US-Bundesstaaten und Wahlbezirke abrufen.

Außerdem zeigte Todd mit Hilfe des Surface-Systems, in welchen Staaten es beim Ringen zwischen Republikanern und Demokraten besonders eng werden könnte. Innerhalb der kommenden Wochen sollen weitere Spezialanwendungen auf dem Surface Verwendung finden und die Berichterstattung von NBC bereichern.

Neben der eigentlichen Bedienung per Multitouch kommt bei NBC auch die Möglichkeit zur Erkennung von Objekten durch die Infrarotkameras im Innern des Surface-Tisches zum Einsatz. Legt der Nutzer ein bestimmtes Objekt auf, das mit einem Tag versehen wurde, reagiert das System entsprechend - heute Morgen waren es zum Beispiel Wackelfiguren der US-Präsidentschaftskandidaten Obama und McCain.

Im Innern des Surface-Tisches steckt ein normaler PC auf Basis von Windows Vista, der mit Hilfe von Infrarotkameras und spezieller Software auf die Aktionen des Nutzers reagiert. Die Oberfläche des Tischs ist nicht etwa ein Touchscreen, sondern ein normales Display. Die Touch-Fähigkeiten werden über die Analyse der Infrarotbilder realisiert. Seit einigen Wochen kann Surface zum Preis von mindestens 12.500 US-Dollar bei Microsoft bestellt werden.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren32
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsoft Wireless Desktop 3050

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden