Ring: Neuer Mobilfunkanbieter wagt Markteinstieg

Telefonie Mit Ring ist ein weiterer Anbieter in den inzwischen recht großen Kreis der Mobilfunk-Discounter eingestiegen. Die Gespräche kosten bei dem Unternehmen 9 Cent pro Minute, was für das Festnetz und alle Mobilfunknetze gilt. Ring will bei den potenziellen Nutzer mit dem Feature "RingSIMS" punkten: Kunden der Firma können untereinander kostenlose Kurzmitteilungen verschicken. SMS zu anderen Handy-Besitzern kosten jeweils 12 Cent.

Vertragsbindung, Grundgebühr oder Mindestumsatz gib es bei dem Prepaid-Angebot nicht. Die Mailbox kann kostenlos abgefragt werden. Die Abrechnung der Gespräche erfolgt im Minutentakt. Ring ermöglicht auch die Datennutzung und verlangt pro hoch- und heruntergeladenem Megabyte 24 Cent.

Die SIM-Karte zur Nutzung des Angebots kostet 10 Euro und verfügt bereits über ein Startguthaben in ebendieser Höhe. Der Betrag kann online oder telefonisch aufgeladen werden. Auf Wunsch ist auch eine automatische Aufladung möglich, sobald der verfügbare Betrag einen bestimmten Wert unterschreitet.

Ring nutzt die Mobilfunkinfrastruktur von E-Plus. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Düsseldorf und gehört zur Callax-Gruppe, die bereits länger als Call-by-Call-Anbieter tätig ist.

Weitere Informationen: Ring
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren16
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Bis zu 39% auf Sony Bluetooth-Kopfhörer
Bis zu 39% auf Sony Bluetooth-Kopfhörer
Original Amazon-Preis
104,97
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
79,00
Ersparnis zu Amazon 25% oder 25,97

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden