Vertragsfertiger Quanta: Mit MID-Marke an die Spitze

Notebook Der taiwanische Computerhersteller Quanta Computer - der weltgrößte Vertragsfertiger für Notebooks - hat nach eigenen Angaben vor, mit einer eigenen Marke weltweit durchzustarten. Dabei will das Unternehmen offenbar vor allem im neuen Markt für Mobile Internet Devices (MIDs) mitmischen. Quanta-Chef Barry Lam kündigte während eines Aktionärstreffens an, dass man auf den Endkundenmarkt zurückkehren werde und selbst Verkaufs- und Auslieferungskanäle aufbauen will. Diese sollen dann zum Vertrieb "innovativer Produkte" unter eigener Marke genutzt werden. Genaue Angaben dazu wollte Lam zunächst nicht machen.

In Asien wird nun heftig über Quantas Pläne spekuliert, schließlich gehört das Unternehmen zu den absoluten Schwergewichten der Branche. Man geht davon aus, dass Quanta mit eigenen kleinen Internet-Computern also Netbooks oder MIDs beginnen will. Erste Prototypen sollen noch in diesem Jahr zu sehen sein.

Mit der Markteinführung wird im kommenden Jahr gerechnet, wobei Quanta angeblich auch mit Mobilfunkanbietern kooperieren will. Dabei streben die Taiwaner angeblich eine ähnliche Strategie an, wie sie bereits von HTC erfolgreich praktiziert wird. Man würde also für diverse Mobilfunkfirmen produzieren, Endgeräte aber auch unter eigenem Namen verkaufen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren6
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 10:00 Uhr Samsung C27F398F 68,58 cm (27 Zoll) Curved Monitor (HDMI, D-Sub, 4ms Reaktionszeit, 60 Hz Wiederholungsfrequenz, 1920 x 1080 Pixel)
Samsung C27F398F 68,58 cm (27 Zoll) Curved Monitor (HDMI, D-Sub, 4ms Reaktionszeit, 60 Hz Wiederholungsfrequenz, 1920 x 1080 Pixel)
Original Amazon-Preis
235,00
Im Preisvergleich ab
228,85
Blitzangebot-Preis
199,00
Ersparnis zu Amazon 15% oder 36

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden