USA: Geheimdienste erhalten soziales Netzwerk

Social Media Soziale Netzwerke schießen derzeit wie Pilze aus dem Boden. Zu fast jedem Themenbereich gibt es mittlerweile eigene Netzwerke. Auch die US-Geheimdienste erhalten nun ihr eigenes soziales Netzwerk à la Facebook und Co. Das soziale Netzwerk trägt den Namen A-Space und ist für Mitarbeiter des CIA, FBI, der National Security Agency, sowie den restlichen US-Geheimdiensten. Anstatt über Hobbys und Freizeit zu diskutieren, soll A-Space beispielsweise genutzt werden um privat über das Vorgehen des US-Militärs in Krisenregionen zu diskutieren.

Laut Michigan Wertheimer, Assistant Deputy Director der National Intelligence for Analysis, soll A-Space "wie YouTube und Facebook" sein und "darüber hinaus noch viel mehr". "Es ist ein Ort, an dem Spione sich nicht nur treffen, sondern auch Informationen untereinder austauschen können, die sie bis jetzt nicht miteinander teilen konnten", erklärte er.

Wie es heißt, werden nur Geheimdienstmitarbeiter Zugriff auf das Portal erhalten, die auch einen guten Grund haben, auf entsprechende Informationen zuzugreifen. Bevor die Mitarbeiter Zugriff auf A-Space erhalten, sei zudem noch eine Sicherheitsüberprüfung notwendig.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren35
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Soziale Netzwerke Links

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden