Erste Geräte mit Nvidia Tegra-Plattform Anfang 2009

Prozessoren Nvidia hat große Pläne für den Markt der Smartphones und Mobilen Internetgeräte (MIDs). Kürzlich kündigte das Unternehmen mit Tegra eine Plattform für derartige Geräte an, die sich durch ihre große Leistungsfähigkeit bei geringem Stromverbrauch auszeichnen soll. Wie jetzt bekannt wurde, ist schon im Frühjahr 2009 mit ersten Endgeräten zu rechnen, die auf Nvidias neuem Smartphone-Chip basieren sollen. Bill Henry, General Manager von Nvidias Abteilung für Mobile Internetgeräte, bestätigte, dass bereits erste Hersteller gewinnen konnte, die die Plattform verwenden wollen.

Die Tegra-Plattform kombiniert einen ARM-kompatiblen Hauptprozessor mit einer Grafiklösung von Nvidia und den restlichen Komponenten eines Chipsatzes. Die Leistung des Grafikteils soll sich auf dem Niveau der GeForce 6-Serie bewegen und daher auch zur stundenlangen Videowiedergabe in voller HD-Auflösung fähig sein.

Nvidias Pläne für Tegra klingen sehr vielversprechend. So sollen CPU und Northbridge bei Nichtbelastung mit 5 mV auskommen, während Intels Atom zum Beispiel ganze 600 mV benötigt. Während seiner NVISION Konferenz kündigte das Unternehmen vor einigen Tagen an, Tegra auch mit VIAs neuem x86-Prozessor "Nano" kombinieren zu wollen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren5
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr WISO steuer:Sparbuch 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
WISO steuer:Sparbuch 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
Original Amazon-Preis
23,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
19,98
Ersparnis zu Amazon 17% oder 4,01
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden