Bezahlung per Handy: Tests bei O2 ein voller Erfolg

Handys & Smartphones Zwischen November 2007 und Mai 2008 hat der Mobilfunker O2 in Großbritannien eine Testphase für mobiles Bezahlen durchgeführt. Bei dem sogenannten "O2 Wallet" setzte man dabei auf die Near Field Communication-Technologie. Diese basiert auf dem Prinzip RFID und ermöglicht den Datenaustausch zwischen Geräten über eine Distanz von etwa 10 Zentimetern. Wie ein Sprecher von O2 erklärte, sei man sehr zufrieden mit der Testphase - auch die Kunden würden deutliches Interesse an einem mobilen Bezahlsystem zeigen.

90 Prozent der 500 O2-Kunden, die beim Pilotprojekt in London teilgenommen haben, würden demnach auch in Zukunft gerne bargeldlos mit ihrem Handy bezahlen. Als Gründe gaben sie die Nutzerfreundlichkeit und Einfachheit des Dienstes an. Einzig an der Sicherheit, sollte ihrer Meinung nach noch gearbeitet werden.

Um das Interesse an NFC auch weiterhin zu wahren, möchte O2 eine Arbeitsgruppe ins Leben rufen, bei der sowohl Mobilfunkanbieter, als auch Handy-Hersteller und Unternehmen aus der Finanzbranche mitwirken sollen. Wann mit einem richtigen Start des "O2 Wallet" zu rechnen ist, ist nicht bekannt.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren5
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Hazet Schlagschrauber 9012-1SPC
Hazet Schlagschrauber 9012-1SPC
Original Amazon-Preis
129,90
Im Preisvergleich ab
129,90
Blitzangebot-Preis
95,99
Ersparnis zu Amazon 26% oder 33,91

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden