Force Feedback: Microsoft & Immersion sind sich einig

Wirtschaft & Firmen Nach dem jahrelangen Patentstreit zwischen Microsoft und dem Hardware-Spezialisten Immersion wurde nun endlich eine Einigung erzielt. Demnach erhält der Software-Riese aus Redmond einmalig 20,75 Millionen US-Dollar. Zudem wird Immersion ein zertifizierter Partner von Microsoft. Die Einzelheiten der Einigung wollten die beiden Unternehmen nicht verraten, da diese vertraulich sind. Der jahrelange Patentstreit ist damit beendet.

Ursprünglich ging es in diesem Verfahren um ein Patent von Immersion, in dem die Force-Feedback-Technologie von Spiele-Controllern beschrieben wird. Microsoft und Sony nutzten sie, ohne Lizenzgebühren an Immersion abzutreten. Bereits im Jahr 2003 wurde man sich einig - Microsoft zahlte 26 Millionen US-Dollar.

In der Vereinbarung hielt man jedoch zusätzlich fest, dass Microsoft einen Anteil an der Summe erhält, die bei einer Einigung mit Sony gezahlt wird. Rund 120 Millionen US-Dollar soll der Playstation-Hersteller gezahlt haben, doch Immersion wollte von der getroffenen Vereinbarung nichts mehr wissen.

Daraufhin reichte Microsoft im letzten Jahr eine Klage wegen Vertragsbruch ein. Man beanspruchte 27,5 Millionen US-Dollar, also ein gutes Viertel des von Sony gezahlten Betrags. Nun konnte man sich immerhin auf die Zahlung von 20,75 Millionen US-Dollar einigen und den Streit beilegen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren3
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:00 Uhr Sony 40 Zoll Fernseher (Full HD, Triple Tuner)
Sony 40 Zoll Fernseher (Full HD, Triple Tuner)
Original Amazon-Preis
371,31
Im Preisvergleich ab
349,00
Blitzangebot-Preis
309,00
Ersparnis zu Amazon 17% oder 62,31

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden