EA & Take-Two: Gespräche nun in der heißen Phase

Wirtschaft & Firmen Seit einem halben Jahr versucht Electronic Arts seinen Konkurrenten Take-Two zu übernehmen. Vor etwa zwei Wochen lief dabei das letzte Übernahmeangebot aus und Gespräche zwischen EA und Take-Two wurden eingeleitet. Allem Anschein nach, befinden sich die Gespräche zwischen den beiden Firmen nun in der heißen Phase. Wie es heißt, haben Electronic Arts und Take-Two eine Vereinbarung unterzeichnet, welche besagt, dass alle weiteren Verhandlungen unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden werden.

"Als Ergebnis aus der Vereinbarung, wird EA keine weiteren Ankündigungen bezüglich des Status der Verhandlungen mit Take-Two preisgeben, außer die Verhandlungen scheitern, oder es kommt zu einer Übernahme", erklärte Electronic Arts in einem Schreiben an die US-Börsenaufsicht.

Die Chancen für eine Übernahme von Take-Two durch EA scheinen nicht schlecht zu stehen. Bereits am vergangenen Mittwoch hatte die US-Handelskommission bekannt gegeben, dass die Untersuchungen über eine mögliche Übernahme abgeschlossen wurden und Electronic Arts seinen Konkurrenten ohne Auflagen übernehmen könne.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren20
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Original Amazon-Preis
42,50
Im Preisvergleich ab
42,50
Blitzangebot-Preis
35,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 6,51

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden