Broadcom übernimmt Digital-TV-Geschäft von AMD

Wirtschaft & Firmen Der Chip-Hersteller Broadcom wird die Produktion von Komponenten für den digitalen Fernsehempfang von AMD übernehmen. In das Geschäft sollen 192,8 Millionen Dollar investiert werden, teilte das Unternehmen heute mit. Broadcom, dessen Kerngeschäft aus der Fertigung von Handy-Chips besteht, will durch die Akquisition seine Produktpalette verbreitern. Die Aufsichtsräte beider Konzerne haben dem Deal bereits zugestimmt. Da keine Zustimmung der Aktionäre nötig ist, gibt es nun fast keine Hürden mehr.

Lediglich den Wettbewerbsbehörden muss der Übernahmevertrag noch vorgelegt werden. Auch hier rechnet man aber nicht mit einem Einspruch gegen den Deal. Dieser kann damit im vierten Quartal über die Bühne gehen.

Nach Angaben Broadcoms wird man für die Übernahme voraussichtlich eine einmalige Sonderausgabe im Etat für Forschung und Entwicklung verbuchen. Inwieweit der Kaufpreis sich allerdings in dieser Form in den Bilanzen niederschlagen wird, ist bislang noch nicht klar.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren4
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Preisvergleich Phenom II X4 965 BE

AMDs Aktienkurs in Euro

AMDs Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden