Zuschauer wollen interaktive TV-Dienste nicht nutzen

TV & Streaming Das Fernsehen der Zukunft soll interaktiv sein. Doch obwohl die technischen Möglichkeiten die Fernsehnutzung revolutionieren könnten, lehnt sich der Zuschauer lieber zurück und will von "Mitmach-Fernsehen" nichts wissen. Das ist das Ergebnis einer Studie der Firma User Interface Design (UID), die anlässlich der Internationalen Funkausstellung (IFA) 2008 in Berlin vorgestellt wird. In den drei untersuchten Bereichen Set-Top-Boxen, interaktive Dienste und Medienverhalten wurde dabei eine große Kluft zwischen den technischen Möglichkeiten und den tatsächlichen Bedürfnissen des Konsumenten herausgearbeitet.

Bereits der erste Schritt zum digitalen Fernsehen ist oft eine große Hürde: Die Hälfte der befragten Set-Top-Boxen-Besitzer hatten Probleme beim Aufstellen und Einrichten des Angebots. Besonders oft kritisiert: Die unverständliche oder irreführende Bedienungsanleitung. Einigen Nutzern konnte erst die Hotline helfen.

Trotzdem bewerteten die Befragten diesen ersten Schritt tendenziell positiv. Die Freude über ein erstmalig laufendes Programm überstrahlt vorherige Mühen. "Bei Set-Top-Boxen zählt der erste Eindruck, das 'Out-of-the-Box-Erlebnis'. Mit relativ wenig Aufwand können Hersteller hier ein hochwertiges Nutzungserlebnis schaffen", sagte UID-Geschäftsführer Franz Koller.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren28
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 12:25 Uhr GRDE (0,16 bis 328Ft) Laser Entfernungsmesser Digital-beweglicher staubdicht IP54 Abstand messen Meter 100 Meter-Bereich für Wohnungswesen; 0,05 bis 100M
GRDE (0,16 bis 328Ft) Laser Entfernungsmesser Digital-beweglicher staubdicht IP54 Abstand messen Meter 100 Meter-Bereich für Wohnungswesen; 0,05 bis 100M
Original Amazon-Preis
33,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
27,19
Ersparnis zu Amazon 20% oder 6,80

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden