Wöchentliche Konsolen-News: Nintendo Wii & DS

Nintendo Konsolen Heute präsentieren wir euch die 44. Ausgabe der WinFuture.de Konsolen-News. Hier halten wir euch über Neuigkeiten bei den sogenannten 'Next-Gen'-Konsolen auf dem Laufenden. Dabei bieten wir eine Übersicht über das, was in der vergangenen Woche interessant war. Sega-Chef äußert sich zu Wii-Spielen von Drittherstellern
Im Gespräch mit unseren Kollegen von Venture Beat, äußerte sich Sega-Chef Simon Jeffery vor kurzem unter anderem zur Wii von Nintendo, genauer gesagt zu den aktuellen Spielen von Drittherstellern. "Generell kommt für die Wii ziemlich viel Mist auf den Markt", so Jeffery. Seiner Meinung nach werde sich der Markt mit der Zeit jedoch selbst bereinigen.

"Wenn es kein gutes Spiel ist, dann verkauft es sich auch nicht", erklärte er. Was gute Spiele von Drittherstellern angeht, sieht man sich dabei selbst in der Vorreiterrolle. "Mit der Veröffentlichung von "Mad World" versuchen wir zu zeigen, dass sich Millionen von Wii-Spielern nach ausgereiften Spielen sehnen."

Auch wenn der Sony-CEO die teils schlechten Spiele für die Wii bemängelt, verkauft sich die Konsole nach wie vor sehr gut. Wie aus den aktuellen Zahlen der NPD Group hervorgeht, blieb die Wii im Juli Marktführer in den USA. Insgesamt konnte das Unternehmen im vergangenen Monat 555.000 Wii-Konsolen absetzen. Beim Nintendo DS stiegen die Absatzzahlen auf 608.000 Einheiten.


Redeverbot: Miyamoto darf nicht mehr über Hobbys sprechen
Shigeru Miyamoto, seines Zeichens leitender Manager und Spiele-Entwickler bei Nintendo, hat von seinem Arbeitgeber nun anscheinend ein Redeverbot auferlegt bekommen. Vor der Presse darf Miyamoto laut einem Bericht der Times nicht mehr offen über seine Hobbys sprechen.

Viel zu groß sei bei Nintendo die Angst, dass die Konkurrenz durch Miyamotos Erzählungen Nintendos Spielideen klauen könnte, heißt es. Der Grund: In der Vergangenheit hatte Miyamoto die Ideen für neue Nintendo-Spiele häufig aus seinen Hobbys bezogen. So beispielsweise bei Pikmin und Wii Fit.



Neuheiten im Wii-Shop-Kanal seit dem 15. August
Nach neuen Virtual Console-Spielen in der vergangenen Woche, gibt es seit gestern wieder neue WiiWare-Titel im Wii-Shop-Kanal. Dabei handelt es sich zum einen um das interaktive Adventure "Strong Bad's Cool Game for Attractive People - Episode 1: Homestar Ruiner" und zum anderen um die Aquarium-Simulation "My Aquarium".




In Kürze erscheinende Spiele für Nintendo Wii und DS
Wie der Name schon sagt, wollen wir euch hier über Neuerscheinungen und vor kurzem erschienene Spiele für die Nintendo Wii und den Handheld DS informieren. In der kommenden Woche erscheint voraussichtlich kein neues Spiel für die Wii, dafür jedoch zehn neue Spiele für den Handheld DS. Dabei handelt es sich um folgende:

Plattform Titel Genre Preis VÖ-Termin
DS Aquarium by DS Simulation 30 € 22. August
DS Bangai-O Spirits Action 40 € 22. August
DS Famtasy Aquarium by DS Simulation 35 € 22. August
DS Kreuzworträtsel DS - Welt Edition Denk- & Geschicklichkeit 30 € 22. August
DS Mahjongg Ancient Mayas Geschicklichkeit 30 € 20. August
DS Mahjong DS Geschicklichkeit 30 € 22. August
DS Matchstick Puzzle by DS Geschicklichkeit 30 € 22. August
DS Paint by DS Sonstiges 30 € 22. August
DS Paint by DS - Military Vehicles Sonstiges 30 € 22. August
DS Prinzessin Lillifee - Meine wunderbare Welt Kinderspiel 40 € 21. August


Dies war die 44. WinFuture.de Konsolen-News zum Thema 'Nintendo Wii und DS'. Natürlich interessiert uns eure Meinung. Was sollten wir noch verändern, oder verbessern? Schreibt uns eure Meinung in die Kommentare.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren22
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Sony 43 Zoll Fernseher (Ultra HD, 2x Triple Tuner, Smart TV)
Sony 43 Zoll Fernseher (Ultra HD, 2x Triple Tuner, Smart TV)
Original Amazon-Preis
699,99
Im Preisvergleich ab
699,00
Blitzangebot-Preis
599,00
Ersparnis zu Amazon 14% oder 100,99

New Nintendo 3DS im Preisvergleich

Tipp einsenden