Linus Torvalds: "Security-Zirkus" nicht zweckdienlich

Sicherheitslücken Linux-Gründer Linus Torvalds hat zu einem entspannteren Umgang mit Sicherheitslücken aufgerufen. Es würde den Entwicklern die Arbeit erleichtern, wenn nicht jedes mal ein Hype aus einer Schwachstelle gemacht würde. Gegenüber dem US-Magazin 'InfoWorld' erläuterte Torvalds seine Ansichten zu dem, was er kürzlich als "Security-Zirkus" bezeichnete. So gebe es derzeit zwei Lager: Eines wolle neu entdeckte Sicherheitslücken stets umfassend bekannt machen, das andere fordert Geheimhaltung bis ein Patch verfügbar ist.

Laut Torvalds seien beide Seiten "verrückt". "Beide Lager zeigen mit dem Finger aufeinander um den Grund für ihre eigene Existenz zu festigen", sagte er. Ein Großteil ihrer Aktivitäten sei lediglich Werbung für sie selbst und der Verbesserung der betroffenen Software nicht dienlich.

Für die Entwickler sei ein Mittelweg die bessere Wahl. "Man muss die Fehler schnell korrigieren und dafür ist ein gewisses Maß an Publizität notwendig", sagte Torvalds. "Man muss aber nicht jedes mal eine große Sache daraus machen."

Er sehe auch keinen Sinn darin, Updates für Linux nach Sicherheits-Patches und anderen Fehlerkorrekturen zu unterscheiden. Davon hätte der Nutzer nichts, sondern es diene nur den PR-Camps der Security-Branche. Durch deren Auseinandersetzung würden nur eine Menge Ressourcen verbraucht, die anders sinnvoller eingesetzt werden könnten.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren34
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Original Amazon-Preis
27,99
Im Preisvergleich ab
23,00
Blitzangebot-Preis
22,29
Ersparnis zu Amazon 20% oder 5,70

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden