USA: Gratis Mobilfunkangebot für Geringverdiener

Telefonie Im US-Bundesstaat Tennessee erhalten Bürger mit sehr niedrigem Einkommen zukünftig kostenlos die Möglichkeit, mobil zu telefonieren. Das Projekt entspringt einer Kooperation zwischen Wirtschaft, Regierung und gemeinnützigen Organisationen. Mit "SafeLink Wireless", so der Titel des Angebotes, soll vor allem erreicht werden, dass auch arme Menschen stets die Möglichkeit haben, mit Rettungskräften oder der Polizei in Kontakt zu treten. Damit wollen die Kooperationspartner insbesondere die Sicherheit in Wohngegenden steigern, in denen geringe Durchschnittseinkommen und eine hohe Kriminalitätsrate herrschen.

Träger des Projekts seitens der Mobilfunkbranche ist TracFone Wireless, ein Provider ohne eigenes Netz, der die Infrastrukturen von AT&T, Verizon, T-Mobile, Sprint, Alltel, US Cellular und Claro nutzt. Weiterhin arbeiten das Tennessee Department of Safety und verschiedene Vereine mit.

Bedürftige erhalten im Rahmen des speziellen Angebots ein Mobiltelefon, dass die Standard-Features wie Telefonie, SMS und einen Anrufbeantworter bietet. Gratis gibt es pro Monat ein Guthaben von 60 Gesprächsminuten dazu. Bei weitergehender Nutzung kann dieses mit Prepaid-Karten aufgeladen werden.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren29
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 18:00 Uhr LG 55UH8509 139 cm (55 Zoll) Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV, HDR, 3D)
LG 55UH8509 139 cm (55 Zoll) Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV, HDR, 3D)
Original Amazon-Preis
1.449,99
Im Preisvergleich ab
1.249,00
Blitzangebot-Preis
1.299,00
Ersparnis zu Amazon 10% oder 150,99

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden