Nokia: Webcam-Roboter für Videotelefonie ohne PC

Mobiles Internet Im Forschungsbereich des Mobilfunkausrüsters Nokia wurde ein Roboter entwickelt, der eine angenehmere Form von Video-Konferenzen ermöglichen soll. Mit "Jeppe" will man diese Kommunikationsform vom Rechner und der Webcam trennen. Der Roboter, von dem bisher nur ein Prototyp existiert, ist mit einer Kamera und verschiedenen Kommunikations-Technologien ausgestattet. Gesteuert wird er derzeit über eine Bluetooth-Verbindung von einem N800 Internet Tablet aus.


Über einen Sprachbefehl oder eine Geste kann aber ebenso mit Jeppe interagiert werden. In den Roboter ist außerdem ein digitaler Kompass-Sensor enthalten, der bei der Navigation des fahrbaren Systems durch verschiedene Räume helfen soll.

Die Entwickler wollen den Roboter in einem nächsten Schritt auch über das Internet fernsteuerbar machen. Über eine Datenverbindung könnte der Besitzer dann beispielsweise beobachten, was in seiner Wohnung vor sich geht, ohne sich dabei auf eine fest installierte Webcam beschränken zu müssen.

Außer dem Gehäuse wurde allerdings keines der Teile Jeppes neu entwickelt. Das System wurde vielmehr aus verschiedenen bestehenden Produkten wie einem N800 und den NXT-Roboter-Bauelementen von Lego zusammengesetzt.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren4
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Original Amazon-Preis
58,99
Im Preisvergleich ab
40,00
Blitzangebot-Preis
44,99
Ersparnis zu Amazon 24% oder 14

Nokias Aktienkurs in Euro

Nokia Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Nokia Lumia 925 im Preis-Check

Tipp einsenden