Web-Copyright: Briten wollen 10x höhere Geldstrafen

Filesharing In Deutschland werden seit Anfang des Jahres bei einer Verurteilung wegen Urheberrechtsverletzung bis zu 10.000 Euro Geldstrafe für eine einzige illegal heruntergeladene Datei fällig. Viele Staatsanwaltschaften weigern sich allerdings, überhaupt zu ermitteln. In Großbritannien hingegen beugt sich der Gesetzgeber dem Druck der Medienindustrie immer mehr. Nachdem zuletzt Regelungen eingeführt wurden, die die Provider verpflichten, ihren Kunden Warnbriefe zu schicken, wenn diese im Verdacht stehen, ihren Internetanschluss zum Bezug illegaler Downloads zu nutzen, sollen nun die Geldstrafen drastisch erhöht werden.

Die britische Regierung und das Intellectual Property Office (IPO) beraten nach Angaben der Anwaltskanzlei Pinsent Masons, die das auf Online-Recht spezialisierte Web-Magazin OUT-LAW.com herausgibt, über eine Verzehnfachung der Maximalgrenze für Geldstrafen bei Online-Urheberrechtsverletzungen.

Bisher können Gerichte in England und Wales Geldstrafen von maximal 5000 britischen Pfund pro Online-Urheberrechtsverletzung verhängen. Künftig sollen bis zu 50.000 Pfund möglich sein, was umgerechnet knapp 63.600 Euro entspricht. Die deutliche Erhöhung zielt vor allem auf Urheberrechtsverletzungen kommerziellen Ausmaßes, bei denen der Täter daraus Profit schlägt.

Die geplanten Erhöhungen gehen auf Forderungen zurück, wonach Urheberrechtsverletzungen, die über das Internet begangen werden, ebenso hart bestraft werden sollen wie derartige Tagen in der "physischen Welt". Künftig will man Briten, die eine illegal kopierte Datei aus dem Internet herunterladen also ebenso hart bestrafen wie jene, die zum Beispiel das geschützte Design eines Gegenstands kopieren.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren47
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden