Safari: Apple-Browser wegen Sicherheit in Kritik

Browser In den Vereinigten Staaten machen sich derzeit Konsumentenschützer gegen den Apple-Browser Safari stark. Der Grund dafür ist der fehlende Schutz vor Phishing-Angriffen in Apples beliebtem Browser. Der fehlende Schutz vor Phishing-Angriffen wurde in der Vergangenheit bereits von Apples Konkurrenten kritisiert. Das US-Magazin ConsumerReports.org rät den Nutzern, auf einen anderen Browser auszuweichen bis Apple einen entsprechenden Schutz für seinen Browser ausliefert.

Wie ConsumerReports berichtet, würden Windows- und Mac-Nutzer etwa in gleichem Maße auf Phishing-Mails hereinfallen. Da Windows-Nutzer jedoch häufiger als Mac-Nutzer zusätzliche Sicherheitssoftware einsetzen, seien sie beim Einsatz des Apple-Browsers nicht so stark gefährdet wie Mac-Nutzer.

Auch wenn ConsumerReports mit dem fehlenden Phishing-Schutz in Safari richtig liegt, hat das Konsumentenmagazin selbst keinen allzu guten Ruf. In der Vergangenheit, hatten sie im Rahmen eines Tests für Virenscanner selbst Tausende Viren entwickelt um zu sehen, welcher Virenscanner diese am besten erkennt.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren55
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Symantec Norton Security Deluxe (5 Geräte) mit Norton Utilities 16.0 Bundle
Symantec Norton Security Deluxe (5 Geräte) mit Norton Utilities 16.0 Bundle
Original Amazon-Preis
29,30
Im Preisvergleich ab
29,30
Blitzangebot-Preis
23,99
Ersparnis zu Amazon 18% oder 5,31

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden