Bull will 5-Petaflops-Supercomputer bis 2010 bauen

Supercomputer Der französische IT-Konzern Bull plant einen massiven Ausbau des TERA-Supercomputers bei der französischen Atomenergiebehörde (CEA). Bereits im Jahr 2010 soll das System mit voraussichtlich 5 Petaflops Leistung arbeiten. Aktuell bietet das System in der Entwicklungsstufe TERA-10 eine Performance von 50 Teraflops. Bis 2009 soll diese bereits auf 600 Teraflops ausgebaut werden. Das Sprung in den Petaflops-Bereich wäre davon ausgehend ein gewaltiger Schritt vorwärts.

Der Rechner kommt bei der CEA-Unterorganisation DAM zum Einsatz, die für militärische Anwendungen zuständig ist. Der Supercomputer kommt also hauptsächlich für die Simulation von Kernwaffenexplosionen zum Einsatz.

Aufgebaut ist das System aus Novascale-Serverm, die mit jeweils acht Dual Core-Prozessoren der Itanium 2-Baureihe von Intel ausgestattet sind. Die einzelnen Knoten sind dabei zu einem Linux-Cluster zusammengeschlossen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren18
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 11:45 Uhr AUKEY Externer Akku 12000mAh, 2A Eingang und 3.4A Dual Ausgängen, für iPhone, iPad, Samsung, Nexus,Tablets und andere 5V Eingang USB ladende Geräte, mit einem 20cm Micro USB Ladekabel
AUKEY Externer Akku 12000mAh, 2A Eingang und 3.4A Dual Ausgängen, für iPhone, iPad, Samsung, Nexus,Tablets und andere 5V Eingang USB ladende Geräte, mit einem 20cm Micro USB Ladekabel
Original Amazon-Preis
18,98
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
14,99
Ersparnis zu Amazon 21% oder 3,99
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden