Sony-Ableger plant FED-Monitore mit 26 Zoll für 2009

Monitore & Displays Field Emission Technologies (FET), eine Ausgründung Sonys, will bis Ende 2009 die Massenproduktion von Field Emission Displays (FEDs) im 26-Zoll-Format aufnehmen. Diese bieten gegenüber LCDs deutliche Vorteile, sind aber schwer zu produzieren. Im Vergleich zu anderen Flachbildschirmen bieten FEDs eine höhere Performance, stärkere Kontraste, einen größeren Einblickwinkel und einen geringeren Stromverbrauch. Die Grundlagen für die Technologie wurden bereits 1968 von Charles Spindt, einem Entwickler bei SRI International, gelegt.

Bisher ist es allerdings noch nicht gelungen, größere Modelle in Massenproduktion zu fertigen. Probleme bereiteten die Strukturen der Feldemitter und das bei der Fertigung benötigte, hochgradige Vakuum. FET will diese Schwierigkeiten nun überwunden haben.

FEDs ähneln in ihrer Funktionsweise einem Röhrenmonitor. Statt eines einzelnen Elektronenstrahls ist aber ein ganzes Elektrodengitter (Spindt) für die Bildprojektion zuständig. Per Feldemission regen diese einen vorgelagerten Phosphor-Pixel zum Leuchten an. Dazwischen wird ein hochgradiges Vakuum benötigt, vergleichbar mit der alten Fernsehröhre.

Laut FET habe man außerdem ein weiteres Problem bei der Konstruktion solcher Displays gelegt. Bisher verfügte jedes Pixel über ein Spindt. Im gesamten Display mussten diese praktisch identisch sein, weil sonst einzelne Pixel heller leuchteten. Dies konnte nun umgangen werden, indem jeder Bildpunkt von mehreren Nano-Spindts angeregt wird, bei denen sich Qualitätsverluste wieder ausgleichen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren13
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:35 Uhr Synology DS716+II/2TB-RED NAS-System
Synology DS716+II/2TB-RED NAS-System
Original Amazon-Preis
627,36
Im Preisvergleich ab
502,00
Blitzangebot-Preis
503,20
Ersparnis zu Amazon 20% oder 124,16

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden