Hacker stehlen 40 Millionen Kreditkarten-Datensätze

Hacker Das US-Justizministerium hat im bisher wohl größten Strafverfahren wegen Hack-Angriffen eine Gruppe von insgesamt 11 Tätern angeklagt. Ihnen wird unter anderem Einbruch in Computersysteme und Identitätsdiebstahl vorgeworfen. Die Angeklagten stammen aus verschiedenen Ländern und hatten sich auf den Diebstahl und Wiederverkauf von Kreditkartendaten sowie Personendaten spezialisiert. Die Daten stammten von Kunden verschiedener großer amerikanischer Einzelhandelsketten und wurden nach der "Aquise" verschlüsselt auf Servern in den USA und Osteuropa abgelegt, um dann weiterverkauft zu werden.

Wie beim Diebstahl von Kreditkartendaten üblich wurden die Daten dann von den "Kunden" auf Blanko-Karten geschrieben und zum Abheben hoher Geldsummen verwendet. Die Machenschaften flogen auch deshalb auf, weil ein 2003 vom amerikanischen Secret Service wegen Betrugs festgenommener Mann den Ermittlern als Informant diente.

Der Informant kann jedoch nicht auf eine mildere Strafe hoffen, da im Zuge der Ermittlungen heraus kam, dass er auch in einem anderen schwerwiegenden Fall von Kreditkartenbetrug eine große Rolle spielte (wir berichteten). Ihm droht deshalb sogar lebenslänglich, wenn er in allen Anklagepunkten schuldig gesprochen wird.

Den weiteren Angeklagten, die unter anderem aus China, Weißrussland und Ukraine stammen, wird von den US-Behörden vorgeworfen, den Handel mit gestohlenen Kreditkartendaten und deren Bezug auf internationaler Ebene professionell betrieben zu haben. Es soll ein ganzes Netzwerk von Beteiligten gegeben haben, die sich nun vor verschiedenen US-Gerichten verantworten müssen.

Einer der Angeklagten soll allein ganze 11 Millionen US-Dollar mit seinen höchst illegalen Aktivitäten verdient haben. Nach Angaben des Justizministeriums handelt es sich um den bisher größten und komplexesten Fall von Identitätsdiebstahl, der in den USA jemals zu einer Anklage geführt hat. Insgesamt sollen die Täter über 40 Millionen Datensätze gestohlen haben.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren29
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:00 Uhr CASO WineDuett Touch 21 Design Weinkühlschrank
CASO WineDuett Touch 21 Design Weinkühlschrank
Original Amazon-Preis
299
Im Preisvergleich ab
299
Blitzangebot-Preis
249
Ersparnis zu Amazon 17% oder 50

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden