Google arbeitet an kostenlosem Übersetzungsdienst

Internet & Webdienste Schon seit einiger Zeit bietet der Suchgigant Google mit den "Google Sprachtools" eine Möglichkeit, Texte aus fremden Sprachen in die eigene zu übersetzen. Meist lässt die Übersetzung dabei jedoch zu wünschen übrig. Aus diesem Grund arbeitet Google nun am sogenannten "Google Translation Center". Dort sollen die Texte künftig nicht mehr von Computern, sondern von freiwilligen und professionellen menschlichen Übersetzern in die eigene, oder eine fremde Sprache übersetzt werden.

Derzeit befindet sich der neue Dienst noch in einer geschlossenen Testphase. "Google Translation Center ist die schnelle und einfache Möglichkeit zur Übersetzung für Ihre Inhalte. Laden Sie einfach Ihr Dokument hoch, bestimmen Sie die zu übersetzende Sprache, und wählen Sie aus unseren Registrierungstools berufsmäßige oder freiwillige Übersetzer aus", erklärt Google das Prinzip des Dienstes.

"Wenn ein Übersetzer akzeptiert, erhalten Sie Ihre übersetzten Inhalte zurück, sobald sie fertig sind", heißt es weiter. Insgesamt soll es möglich sein, Texte mit Hilfe des "Google Translation Center" in 40 verschiedene Sprachen zu übersetzen. Wann genau der Dienst starten wird ist nicht bekannt.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren40
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:05 Uhr Sony GTK-XB7 leistungsstarkes One Box Party Soundsystem (470 Watt Ausgangsleistung, Extra Bass, Bluetooth, NFC, Licht- und DJ-Effekte)
Sony GTK-XB7 leistungsstarkes One Box Party Soundsystem (470 Watt Ausgangsleistung, Extra Bass, Bluetooth, NFC, Licht- und DJ-Effekte)
Original Amazon-Preis
303,99
Im Preisvergleich ab
251,26
Blitzangebot-Preis
258,89
Ersparnis zu Amazon 15% oder 45,10

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden