EU: Abgeordnete machen sich gegen Zensur stark

Internet & Webdienste Nicht zuletzt wegen der Olympischen Spiele wird in letzter Zeit häufig über das Thema Internet-Zensur diskutiert. Eine Gruppe von acht EU-Abgeordneten hat nun einen Vorschlag für einen EU Global Online Freedom Act vorgelegt. Mit der geplanten Richtlinie machen die Abgeordneten sich weltweit gegen Internet-Zensur stark. Wie es heißt, sollen im Rahmen des EU Global Online Freedom Act jedes Jahr Länder erfasst werden, welche das Internet zensieren. Die EU soll dann den Handel zu entsprechenden Ländern einschränken, so der Vorschlag.

Weiter heißt es, dass die Europäische Union jährlich etwa 20 Millionen Euro zur Entwicklung von Anti-Zensur-Werkzeugen ausgeben soll. Geplant ist zudem, dass die Berichte über Internet-Zensur in den EU-Jahresbericht zur weltweiten Menschenrechtssituation einfließt.

Dabei will man vor allem die Verfügbarkeit von Internetzugängen in den jeweiligen Ländern, sowie Bemühungen der Regierungen zum Filtern oder Zensieren des Netzes erfassen. Wie aus dem Entwurf weiter hervorgeht, sollen Betreiber von Suchmaschinen und Inhalteanbieter aus der Europäischen Union keine Hardware mehr in den sogenannten Zensurländern installieren dürfen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren37
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 07:25 Uhr iFixit Classic Pro Tech Toolkit Werkzeug-Set Reparatur-Set für Smartphones Laptops Elektronik
iFixit Classic Pro Tech Toolkit Werkzeug-Set Reparatur-Set für Smartphones Laptops Elektronik
Original Amazon-Preis
54,95
Im Preisvergleich ab
52,95
Blitzangebot-Preis
39,95
Ersparnis zu Amazon 27% oder 15

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden