Olympia: Betrüger kassieren 30 Mio. Euro Ticketgeld

Handel & E-Commerce Betrüger haben im Vorfeld der Olympischen Spiele in Peking zahlreiche australische Sportinteressierte um hohe Summen geprellt. Mit scheinbaren Online-Plattformen zum Ticket-Verkauf erschlichen sie sich rund 30 Millionen Euro. Auf den Seiten Beijing-tickets2008.com und Beijingticketing.com wurden Eintrittskarten für verschiedene Veranstaltungen und Turniere angeboten. Kunden, die auf die Betrüger hereinfielen, überwiesen zwar hohe Geldbeträge, erhielten aber nie Tickets. Einzelne Nutzer verloren so bis zu 27.500 Euro.

Beim Internationalen Olympischen Komitee liefen infolge dessen zahlreiche Beschwerden ein. Unter den Opfern der Betrüger finden sich sogar Politiker und Angehörige von Athleten.

Beijing-tickets2008.com wurde bereits von den US-Behörden stillgelegt. Gegen die zweite Seite wird dem Vernehmen nach ebenfalls juristisch vorgegangen. Noch bietet die Seite aber Karten für Veranstaltungen an, die bereits seit Wochen ausverkauft sind, darunter die Eröffnungsveranstaltung und verschiedene Finals.

Ob die Geschädigten aber jemals ihr Geld zurückerhalten ist derzeit noch offen. Die Veranstalter wiesen in diesem Zusammenhang noch einmal darauf hin, dass nur offiziell ausgewiesene Händler für den Erwerb von Tickets genutzt werden sollten.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren12
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:40 Uhr Edision Argus VIP HDTV
Edision Argus VIP HDTV
Original Amazon-Preis
99,90
Im Preisvergleich ab
99,00
Blitzangebot-Preis
79,20
Ersparnis zu Amazon 21% oder 20,70

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden