Electronic Arts angeblich bald mit eigenen Spiele-PCs

PC-Spiele Dem Bericht eines US-Bloggers zufolge will Electronic Arts künftig nicht mehr nur Spiele vertreiben, sondern auch dazugehörige Hardware. Seinen Angaben nach plant der bisher größte Spielehersteller der Welt die Einführung eigener Gaming-PCs. Die Spiele-Rechner von EA sollen zusammen mit besonders wichtigen Titeln auf den Markt kommen. Wie Chris Remo in seinem Weblog unter Berufung auf ein Gespräch mit einem EA-Mitarbeiter während einer Veranstaltung am Wochenende berichtet, will der Konzern schon im Herbst den ersten eigenen Gaming-Computer vorstellen.

Die Einführung soll anlässlich der Veröffentlichung des Shooters Crysis Warhead erfolgen, heißt es. Angeblich können die Kunden künftig aus mehreren Ausstattungsvarianten wählen, je nachdem wie hoch die Qualität des Spielerlebnisses sein soll. Die Preise sollen zwischen 600 und 800 US-Dollar liegen, also eher im unteren Preissegment.

EA will mit den hauseigenen Spielerechnern wahrscheinlich Kunden ansprechen, die sich ihren Computer nicht selbst zusammen stellen wollen oder können, aber dennoch sicher gehen wollen, dass die neuesten Spiele laufen. EA hat das Vorhaben bisher nicht offiziell bestätigt.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren46
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 18:05 Uhr Seagate Expansion Desktop, 5TB, externe Desktop Festplatte; USB 3.0 (STEB5000200)
Seagate Expansion Desktop, 5TB, externe Desktop Festplatte; USB 3.0 (STEB5000200)
Original Amazon-Preis
148,99
Im Preisvergleich ab
147,85
Blitzangebot-Preis
123,90
Ersparnis zu Amazon 17% oder 25,09

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden