Kabel Deutschland will VDSL der Telekom überholen

Internet & Webdienste Der Kabelnetzbetreiber Kabel Deutschland rüstet sein Netz auf deutlich höhere Geschwindigkeiten für Internet-Anbindungen auf. Dabei will man den Kunden zukünftig mehr Bandbreite bieten können als die Deutsche Telekom mit VDSL. Das Unternehmen testet derzeit in Hamburg Verbindungen von bis zu 100 Megabit pro Sekunde. Dabei kommt der neue Kabel-Internet-Standard DOCSIS 3.0 (Data Over Cable Service Interface Specification) zum Einsatz. Nach dessen Implementierung habe man sogar bereits Datenraten von 200 Megabit pro Sekunde erreicht, so Kabel Deutschland.

Bei dem Test in Hamburg erhielten die teilnehmenden Kunden neue Modems von Cisco, die den neuen Standard unterstützen. Kabel Deutschland plant nun, ausgehend vom Probebetrieb, DOCSIS 3.0 in seinem gesamten Netz in Deutschland auszubauen.

Zukünftig will man auf diesem Weg besser mit anderen Technologien wie DSL konkurrieren können. Dabei geht das Unternehmen davon aus, dass man in weiteren Schritten noch höhere Bandbreiten anbieten kann. Bis zu 5 Gigabit pro Sekunde sind im Kabel immerhin möglich.

Allerdings hat auch diese Technologie wie DSL, bei dem sich die Verbindungen innerhalb eines Festnetzkabels beeinflussen und die Bandbreite bremsen, einen Haken. Die jeweilige Maximalgeschwindigkeit gilt nur für eine Verbindung zum nächsten Verteiler. Sind an diesen noch weitere Nutzer angeschlossen und gerade im Internet aktiv, muss die Bandbreite geteilt werden.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren56
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden