Windows Mobile: Verkaufszahlen verfehlen hohe Ziele

Windows Phone In seinem vor kurzem abgeschlossenen Geschäftsjahr ist der Softwaregigant Microsoft mit seinem Handy-Betriebssystem Windows Mobile hinter den Erwartungen zurückgeblieben. Schuld daran sind laut Microsoft die Smartphone-Hersteller. Insgesamt konnte Microsoft im abgelaufenen Geschäftsjahr rund 18 Millionen Lizenzen für sein Smartphone- und Handy-Betriebssystem Windows Mobile absetzen. Dies sind ganze zwei Millionen Lizenzen weniger als man ursprünglich geplant hatte.

Wie Andy Lees, Leiter der Mobile-Communications-Abteilung bei Microsoft erklärte, ist das Ergebnis jedoch nicht auf das iPhone zurückzuführen. Verantwortlich seien einige OEM-Hersteller, die ihre Smartphones später auf den Markt gebracht haben als ursprünglich angekündigt.

Wer genau dafür verantwortlich ist wolle Lees jedoch nicht verraten. "Das wäre unfair gegenüber den OEM-Herstellern. Die Gespräche mit ihnen sind vertraulich", erklärte er. Auch wenn man weniger Lizenzen absetzen konnte als eigentlich erhofft, ist es Microsoft gelungen, seinen Marktanteil bei Handy-Betriebssystemen auszubauen.

Wie es heißt, ist dieser im Vergleich zum Vorjahr von 11 auf mehr als 13 Prozent gestiegen. Nicht zuletzt durch die Veröffentlichung von Windows Mobile 6.1 im vergangenen April und das kommende Windows Mobile 7 sieht man sich für die kommenden Jahre gut aufgestellt.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren14
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 18:00 Uhr MEDION LIFE P69052 (MD 83712) Lichtwecker mit Wohlfühlatmosphäre (Na
MEDION LIFE P69052 (MD 83712) Lichtwecker mit Wohlfühlatmosphäre (Na
Original Amazon-Preis
29,99
Im Preisvergleich ab
24,79
Blitzangebot-Preis
22,99
Ersparnis zu Amazon 23% oder 7

Beliebtes Windows Phone

Beiträge aus dem Forum

Tipp einsenden