Classmate-PCs: Großauftrag für Intel aus Portugal

Notebook Der Chip-Hersteller Intel hat aus Portugal einen Großauftrag zur Lieferung von Classmate-PCs erhalten. 500.000 Geräte will das Land anschaffen. Die Rechner sollen in Grundschulen zum Einsatz kommen, teilte Intel mit. Craig Barrett, Aufsichtsratsvorsitzender von Intel, und der portugisische Premierminister José Sócrates werden den Deal heute offiziell verkünden. Die Bestellung ist Bestandteil der Magellan-Initiative der Regierung des Landes, die eine Verbesserung der technischen Ausstattung von Schulen zum Ziel hat.

Intel konnte sich damit einen der bisher größten Aufträge für den Billig-Rechner, der mit den XO-Notebooks der Initiative "One Laptop per Child" konkurriert, sichern. Die Fertigung der von Portugal bestellten Computer erfolgt beim taiwanischen Auftragshersteller ECS sowie bei JP Sá Couto, einem lokalen Produzenten in Portugal.

Classmate-PCs kosten zwischen 250 und 300 Dollar pro Stück. Über den genauen Bestellwert des aktuellen Auftrags gibt es allerdings noch keine Aussagen. Das Gerät steht zwar inzwischen auch mit einem Atom-Prozessor zur Verfügung, Portugal erhält allerdings noch Modelle mit Celeron-Chips.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren11
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 13:00 Uhr LUOOV Mifree Q8 Smartwatch Wasserdicht Handgelenk Sportuhren für IOS und Android iphone 5c 6s und Huawei Samsung Edge-LG Smartphone(Klettern / Wandern / Laufen / Walking / Camping) []
LUOOV Mifree Q8 Smartwatch Wasserdicht Handgelenk Sportuhren für IOS und Android iphone 5c 6s und Huawei Samsung Edge-LG Smartphone(Klettern / Wandern / Laufen / Walking / Camping) []
Original Amazon-Preis
87,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
55,44
Ersparnis zu Amazon 37% oder 32,55
Nur bei Amazon erhältlich

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Weiterführende Links

Tipp einsenden